AFS Computertest

AFS-Test: Wie funktioniert er bei Legasthenie, Dyskalkulie?

  • 4 mins read
  • Updated
Artikel aktualisiert am 01.01.2024

Kurz: Was ist der EÖDL AFS-Test? Es handelt sich um ein computerbasiertes, rein pädagogisches Testverfahren (dyslexia screening) zur Feststellung einer Legasthenie und Dyskalkulie.

In diesem Beitrag erhältst du klaren Einblick in die Methodik der Abtestung, die Zielsetzung, Adressaten, Erfahrungen mit dem AfS Test.

AFS-Test: Das pädagogische Dyslexia Screening Verfahren

Der Dyslexie -Test basiert auf dem Wissen, dass der Grund für eine Legasthenie und Dyskalkulie im individuellen Wahrnehmungsbereich liegt, dessen Normabweichungen kategorisiert werden sollten.

Das Testverfahren ermöglicht die Bestimmung des Aufmerksamkeitsniveaus im Schriftsprach-, und Rechenprozess und stellt die Ausprägung der individuellen Teilleistungen und deren Vernetzung im Lese-, Schreib- und Rechenvorgang fest.

Das Dyslexia Screening lässt zudem eine Abgrenzung der Legasthenie und Dyskalkulie von einer erworbenen LRS oder Rechenschwäche zu.

Wie nennt man den AFS-Test noch?

attention – function – symptom – test
A attention
F function
S symptom

Ursprung

Entwickelt wurde der Computertest am FCI Forschungszentrum (Dyslexia Research center for Learning Disabilities DRC) in den USA unter Mitarbeit von Dr. Astrid Kopp-Duller und Mario Engel.

Für die Umsetzung im deutschen Sprachraum war Dr. Astrid Kopp-Duller zuständig.

Aufbau des Screening Verfahrens

Die Diagnostik mittels des AFS – Tests besteht aus insgesamt 11 Untertests aus den Bereichen Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Symptom.

Der Aufmerksamkeits-Funktions-Symptomtest erfolgt am PC oder Notebook in Präsenz oder als Ferntest ONLINE.

DAUER

Ein Check dauert durchschnittlich 60 Minuten innerhalb eines Tages. Pausen können jederzeit eingelegt werden.

AFS-Test Auswertung

Für die (pädagogische) Diagnose einer Legasthenie oder Dyskalkulie sollten sich im Dyslexia Screening Verfahren alle 3 Bereiche (Aufmerksamkeit-Funktion-Symptom) von der Norm abweichend zeigen.

AFS Test EÖDL
EÖDL Afs Test

Nach Abschluss des Screenings erfolgt eine grafisch dargestellte Auswertung. Diese Auswertung erhält der/die Testkandidat:in bzw. die Eltern ausgehändigt. Nachfolgend erfolgt ein detailliertes Gespräch mit dem/der Trainer:in.

Neben einem Symptomtest, der im Rahmen des Computertests erfolgt, sichtet und wertet der/die Legasthenietrainer:in oder Dyskalkulietrainer:in zusätzlich individuelle Schreibproben, Leseproben oder Rechenleistungen des/der Schüler:in gesondert aus.

Im Rahmen des Computertestverfahrens werden vorherige Ergebnisse aus Untersuchungen nicht einbezogen.

Jedoch sollten bereits zuvor gestellte Diagnosen seitens eines/r Psycholog:in oder der Schule in die aktuelle Beurteilung einbezogen werden.

Zudem kann eine genetische Disposition über die Eltern erfragt werden.

Für die nachfolgende Förderung ist die Auswertung aller Ergebnisse aus dem AFS Test entscheidend.

Wobei insbesondere für die gezielte Arbeit im Funktionsbereich die entsprechenden Testergebnisse richtungsweisend sind.

AFS-Test Alter

Der Test ist sinnvoll ab dem Zeitpunkt, an dem der/die Schüler:in Buchstaben- und Ziffernkenntnisse besitzt.

Zum Start des Programms ist eine Altersangabe des/der Testkandidat:in anzugeben, da die Auswertung auf altersspezifische Daten zurückgreift.

Im Vorschulalter ist die genaue Beobachtung der Kinder auf Wahrnehmungsdefizite im Vorschulalter sehr wichtig, um bereits in diesem Alter spielerisch gezielt die kindliche Entwicklung zu fördern.

Die Symptome und Anzeichen bei Legasthenie und Dyskalkulie sind vielschichtig. Bereits im Vorschulalter lassen sich jedoch bereits einige Auffälligkeiten für unzureichend ausgebildete Sinneswahrnehmungen erkennen.

AFS Test Erwachsene

Sinnvoll ist eine Überprüfung der Sinneswahrnehmungen mit diesem Verfahren bis zu einem Alter von 14 Jahren.

Ab dem Alter von 14 Jahren sollte die pädagogische Diagnostik neben dem anamnestischen Gespräch aus der Beobachtung sowie Analyse schriftsprachlicher und mathematischer Erzeugnisse erfolgen.

Erwachsene verfügen über andere bzw. weiter entwickelte Denk- und Lösungsstrategien als Kinder oder Jugendliche. Aufgaben im Test werden oftmals falsch verstanden oder erscheinen unlösbar.

AFS Screening erfolgt – und was dann?

Auf Basis aller Testergebnisse erfolgt anschießend zum Beispiel unter Anwendung der
AFS Methode eine zielgerichtete und individuelle Lernförderung.

AFS-Test Erfahrungen aus der Praxis

Ich habe in meiner pädagogischen Lehrpraxis eine große Anzahl dieses Tests durchgeführt. Die Resultate korrelierten regelmäßig mit den Erkenntnissen aus Lernverhalten und Lernergebnissen.
Besonders auch die Ergebnisse aus dem Aufmerksamkeitstest konnten von Eltern und Schule sehr gut nachvollzogen werden.
In der Auswertung zeigte der Symptomtest eine passende Einschätzung, die ich durch eine eigene Fehleranalyse von Arbeitsproben differenziert verifizierte.

Du hast Schwierigkeiten in Mathematik? Deinem Kind fällt Rechnen schwer?
Erhalte Unterstützung im Training bei Dyskalkulie Rechenschwäche.

FAQ zum AFS-Test

Werden Vorschulkinder getestet?

Der AFS Test ist nur für Schulkinder bis etwa 14 Jahre geeignet.

Wer darf den AFS-Test anwenden?

Dieses pädagogische Screening dürfen nur Absolventen des EÖDL anwenden.

Literatur zur Information

Kopp-Duller, A. (2017): Der legasthene Mensch. EÖDL Verlag.