Mnemostrategien

Mnemotechniken: Kreative Tools, die Spaß machen

  • 7 mins read
  • Updated
Artikel aktualisiert am 22.02.2024

Was sind Mnemotechniken?

Definition: Das Wort Mnemo bedeutet Gedächtnis. Mit Mnemotechniken speicherst du Wissen langfristig und abrufbar im Langzeitgedächtnis ab.

Statt durch langweiliges Auswendiglernen können mit diesen Techniken zum Beispiel Matheformeln, Listen oder Vokabeln leichter gelernt werden.

Ich zeige dir, wie du Gedächtnistechniken ganz einfach in der Schule, im Alltag oder Beruf anwenden kannst.

Passende Beiträge für dich:

Welche Mnemotechniken gibt es?

  • Assoziative Techniken
  • Rhythmisierende Techniken
  • Strukturierende Merktechniken

Assoziationstechniken

Geschichtentechnik – Storytelling

Du verpackst die trockenen Fakten oder Daten in eine zusammenhängende lustige Geschichte.

Beispiel:
Aufgabe: Du möchtest dir ein Geschichtsdatum 1789 merken
Lösung: 17 Kinder machen in Frankreich Sport. Sie gewinnen 8 Urkunden und 9 Pokale.

Kombiniere die Geschichtentechnik mit:

  • Loci Methode
  • Eselsbrücken
  • Kettentechnik

Gedächtnispalast

Bei dieser Technik handelt es sich um eine Kombination der Loci Methode und Geschichtentechnik.

Du schaffst dir einen imaginären fiktiven Raum und erzählst mit den zu lernenden Begriffen, Daten, Zahlen eine spannende oder komische Story.

Beispiel: Spukhaus mit gruseligem Inventar und Geist

Schlüsselworttechnik

Die Schlüsselwortmethode vereint die Kettentechnik und die Geschichtenmethode.

So gehst du vor:

Du malst dir ein sehr detailreiches Bild der Begriffe und schmückst sie mit einer kleinen Story aus.

Auf diese Weise merkst du dir auch gut Namen.
Folgendes Szenario soll dir diese Mnemotechnik verdeutlichen:

Jemand stellt sich mit dem Namen „Maier“ vor.
In deinem Kopf entsteht die Szene von Herrn Maier, der in einer Meierei Käse zubereitet.

Eselsbrücken

Hilfsprüche

Die Merksätze sollen kurz und einprägsam sein.

333 (drei drei drei) – bei Issos Keilerei.
753 (sieben fünf drei) – Rom schlüpft aus dem Ei.

Eselsbrücken Generator

Strukurierende Gedächtnistechniken

Auch die strukturierenden Mnemotechniken nutzen die Kraft der Assoziationen.

Loci Methode

Bei dieser Mnemotechnik gehst du gedanklich eine dir vertraute Route ab.
Studien haben belegt, dass durch den regelmäßigen Einsatz der Loci Methode eine Steigerung der deklarativen Gedächtnisleistungen erzielt wird.
Vgl. Schuster 2020

Auf dem Weg platzierst du an bestimmten Orten Merksätze für zum Beispiel Vokabeln oder Daten.

 Loci Technik

Wenn du später die Informationen wieder abrufen willst, gehst du die Strecke im Kopf erneut ab.

Dabei denkst du an die gedanklichen Bilder, die du kreiert hast.

Überleg dir als Alternative eine Geschichte.

Lernhilfe Online – professionell und flexibel

Ketten Technik

Die Kettentechnik funktioniert ähnlich wie die Loci Methode. Sie eignet sich gut zum Auswendig lernen von Listen oder Formeln.
Du verwendest dazu die Geschichtentechnik.

Du orientierst dich bei der Kettentechnik an den konkreten Wörtern oder Zahlen.

In der richtigen Reihenfolge verknüpfst du sie ortsungebunden mithilfe einer kleinen Geschichte.

Beispiel: Verkette die Begriffe einer Liste so, dass das nächste Wort in der Liste an das vorherige anschließt.

Zeitung – Ananas – Milch
In der Zeitung ist eine Ananas. Die Ananas ist in Milch eingelegt.

Uhrensystem – Memoriertechnik

Es handelt sich um eine einfache Technik, die keiner großen Vorbereitung bedarf.

Die Uhr ist uns von Kindheit vertraut. Wir brauchen nicht zu überlegen, wo der Stundenzeiger steht […].

Stanek,S.106ff.

Beispiel:
Leicht gelingt es mit dem Uhrensystem die deutschen Bundesländer der flächenmäßigen Größe nach zuzuordnen.

  • Verbinde mit jedem Bundesland eine bildhafte Assoziation.
  • Oktober – Festzelt für Bayern
  • Integriere die Uhr: Auf 1 Uhr Bayern als größtes Bundesland in der Fläche

Alphabet Methode

Das Alphabet ist den meisten Schüler:innen und Erwachsenen bekannt.

Für diese Technik ist etwas Vorarbeit notwendig.

Kombiniere die Alphabet Technik mit dem Uhrensystem.

Ich zeige dir die Technik hier in leicht abgewandelter Form:
Beispiel: Merke dir die 27 EU Staaten.

  • Ordne jedem Buchstaben ein Bild zu, das aber zu den Staaten passt.
    A – Adler, B – Baguette, S – See,
  • Verbinde nun jedes EU – Land mit einem Bild.
    Deutschland – Adler; Frankreich – Baguette, Schweden, Slowakei – See
  • Das Alphabet wird nun gedanklich auf dem Ziffernblatt platziert. A auf 1, B auf 2 usw.

Majorsystem

Das Majorsystem strukturiert Zahlen, indem es ihnen Konsonanten zuordnet. Selbst längere Ziffernfolgen lassen sich auf diese Weise leicht merken.

Die Konsonanten werden nach einem festen Schema den Ziffern zugeordnet. Damit die Buchstabenfolgen leichter auszusprechen sind, kannst du Vokale einfügen.

Beispiel: 135794
1=a, 2=b,3=d,4=f,5=g,7=j,9=l
Ergebnis: adglf
Leichter zu sprechen wäre: adgelauf

Mnemotechnik im Fremdsprachenerwerb

Du erlernst eine neue Sprache. Dazu benötigst du neben Grammatikkenntnissen einen umfangreichen Wortschatz.

Das Memorieren von neuen Wörtern, also die erfolgreiche Verankerung im Langzeitgedächtnis unterstützt du durch bestimmte Merktechniken.

Gut geeignet sind Techniken, die mit Melodien oder Rhythmen verbunden sind.
Sie zählen zu den auditiven Techniken und eignen sich gut zum Erlernen einer Sprache oder eines Gedichts.

Beispiel: Bette Informationen in einen Rap oder deine Lieglingsmelodie ein.

Wie funktioniert die Mnemotechnik ?

Du setzt im Gedächtnis gleichsam Anker, an denen du dich beim Abrufen der Informationen entlang hangelst.

Du verwendest sie als kreatives Werkzeug zum Memorieren, aber auch zum kurzfristigen Merken für Prüfungen oder Abfragesituationen.

Dabei schaffst du durch gezielte Verknüpfungen und bildliche Vorstellungen Assoziationspunkte, die dir helfen, Gelerntes aus dem Gedächtnis gezielt abzurufen.

Tipps zur erfolgreichen Anwendung von Mnemotechniken:

Anwendung von Mnemotechniken
  • Sei kreativ: Überlege dir ausgefallene und lebhafte Bilder und Geschichten. So bleiben sie besser im Gedächtnis.
  • Binde Emotionen ein: Gefühle sind wichtig.
    Lerninhalte, die du mit positiven oder negativen Emotionen verknüpst, verstärken deine Erinnerung.
  • Übe konkret und anschaulich: Übertrage abstrakte Inhalte in konkrete Bilder und Geschichten.
  • Lerne mit allen Sinnen: Je mehr Sinne du einbindest, desto höher ist dein Lernoutput.
  • Sorge für ruhige Atmosphäre: Ablenkung erschwert die Umsetzung von Merktechniken.
    Achte für ruhige Lernbedingungen.
  • Denk positiv: Vertraue auf deine Fähigkeiten und führe dir frühere Lernerfolge vor Augen.
  • Mit Spaß: Für dich langweilige Merkstrategien sind eher kontraproduktiv.

Worauf du noch achten solltest:

  • Die Merktechnik muss zu dir passen.
  • Sei dir klar über deine Lernintention (warum, wofür)
  • Bestimme auf jeden Fall deinen Lerntyp.
  • Informiere dich zusätzlich über allgemeine Lerntechniken, denn Merktechniken sind ein Bestandteil von ihnen.
  • Übe regelmäßig und mit positiver Grundhaltung.

Vorteile von Merktechniken

  • Mnemotechniken unterstützen strukturiertes Lernen.
  • Visuelle und akustische Assoziationen beschleunigen das Behalten.
  • Durch kreative Denkprozesse baust du Lernstress ab oder verhinderst ihn.
  • Gedächtnistechniken sind quasi ein Leitfaden für erleichtertes Abspeichern von Informationen. Das gibt Sicherheit und führt zu größerem Lernerfolg.

Ich suche professionelle Hilfe zur Vorbereitung auf eine Prüfung

Du möchtest mehr zum erfolgreichen Lernen erfahren?
Dann schau bei YouTube [at] Lernstraat vorbei.

FaQ – Mehr zu Gedächtnistechniken

Welche Gedächtnistechniken gibt es?

Zum langfristigen Abspeichern von Wissen gibt es strukturierende und assoziative Memoriertechniken.

Warum funktionieren Mnemotechniken?

Mnemotechniken nutzen die Kraft der Assoziationen und Strukturen. Dadurch schaffen und festigen wir Verbindungen im Gedächtnis und merken uns Informationen langfristig.

Hier findest du Infos zur Nachhilfe Online und Lernberatung.

Schuster, P. (2020): Mnemotechniken: Neuronale Hintergründe und Auswirkungen auf das kognitive Leistungsvermögen.
Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät derLudwig–Maximilians–Universität zu München.

Stanek, W.; Zehetmaier, H.(2005): Gedächtnistraining. Das Erfolgsprogramm für Neues Lernen und gegen mentales Rosten. Wilhelm Goldmann Verlag. München.

Europäische Gesellschaft zur Förderung des Gedächtnisses e.V.